Logo

Suche

erweiterte Suche

Sprachauswahl

Deutsch Englisch Spanisch

**Naturheilmittel** / Krebspräparate

Preis: 99,90 € inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand

Germanium GE-132 400 mg , 100 Tabletten (nach Asai)

Artikelnr.: g132cla

Gewicht: 0,05 kg

Lieferbar

Menge:

Beschreibung

Verkaufsgröße
100 Tabletten zu je 400 mg

Verzehrvorschlag
1 - 3 Tabletten  täglich zu den Mahlzeiten sofern vom Therapeuten nicht anders verordnet

Die faszinierenden Erkenntnisse über organisches Germanium
Der folgende Bericht ist die Essenz zweier Bücher über organisches Germanium, deren Titel im Anschluss aufgeführt sind.

Dr. Kuzuhiko Asai aus Japan, ein Verfechter der Holistik (ganzheitlichen Betrachtungsweise) und natürlichen Heilweisen hatte das nötige innere Wissen. Er fühlte seit Jahren, dass es mit Germanium etwas Besonderes, etwas ganz Wesentliches auf sich hat. Der unerbittliche Drang, danach zu forschen, gab ihm trotz schwerer Krankheit die erforderliche Kraft, bis es ihm mit Hilfe großer Ausdauer und Intuition im Jahre 1967 endlich gelang, organisches Germanium in der Synthese herzustellen.

Von diesem Zeitpunkt an offenbarte sich ein Geheimnis und ein Erfolgserlebnis nach dem anderen und faszinierte nicht nur die Meister der natürlichen Heilweisen, sondern auch traditionelle Wissenschaftler und Schulmediziner.

Organisches Germanium wird aus der Kohle gewonnen und stammt somit aus den primär lebenden Stoffen. Dr. Asai schlussfolgerte also, dass Germanium auch in den heute lebenden Pflanzen zu finden ist. Er fand es in allen Pflanzen, die er untersuchte. Davon enthielten die chinesischen Heilpflanzen, und von denen wiederum diejenigen, die erfolgreich gegen bösartige Tumoren eingesetzt wurden, die größten Mengen Germanium. Dr. Asai fand heraus, dass diese Pflanzen Germanium als Abwehrstoff gegen Viren benutzen. Wurde es ihnen entzogen, wurden sie wehrlos und faulten.

Somit erkannte Dr. Asai Germanium als eine Substanz von immenser Wichtigkeit bezüglich der Vitalität. Diese Spur verfolgend bekam er viele bedeutende Aufschlüsse über seine Wirksamkeit. Durch eigenes Erproben konnte er sich von seiner schweren rheumatischen Arthritis erlösen und sich mit seiner vollen Kraft und Energie der Erforschung weiterer therapeutischer Wirkungen hingeben. Er gründete die Germanium-Klinik in Tokio, wo er sehr erfolgreich ausschließlich organisches Germanium zur Befreiung von zahlreichen Erkrankungen und Leiden einsetzte und parallel dazu Laborforschungen betrieb.

Gleichzeitig wurde Germanium auch über Japans Grenzen hinaus, sowohl für alternative Ganzheitsmediziner als auch für orthodoxe Wissenschaftler Gegenstand gründlicher Forschungen, die zu ermutigenden therapeutischen Ergebnissen führten. Das Hauptgewicht der Forschungstätigkeit liegt heute auf der krebsheilenden Wirkung.

Wie die Ergebnisse zeigen, scheint Germanium universell anwendbar und bei Einhaltung einer gesunden Lebensweise, die Dr. Asai genau definiert, bei vielen verschiedenen Krankheiten wirksam zu sein. Forschungen weiterer Institutionen haben gezeigt, dass organisches Germanium vor allem bei den heute üblichen Zivilisationskrankheiten wirkt, die einen enorm hohen Anteil aller Todesursachen in zivilisierten Ländern ausmachen. Dabei wurden bis heute keine nennenswerten Nebenwirkungen nachgewiesen, da es absolut ungiftig ist. Dies mag vielleicht Skepsis hervorrufen, wie alles, was es zuvor noch nicht gegeben hat, doch im Gegensatz zu anderen so genannten Wundermitteln gibt es in diesem Fall eindeutige wissenschaftliche Nachweise für derartige Wirksamkeit bei vielen leichten bis schwersten Erkrankungen und Leiden bei Erwachsenen und Kindern einschließlich Krebs und Arthritis. Selbst bei Geisteskrankheiten kann es eine Hilfe sein.

Daraus erwuchs Dr. Asais unerschütterlicher Glaube, dass Germanium eine radikale Wende der fundamentalen Lebensphilosophie in der medizinischen Welt herbeiführt. "Es scheint, als ob Germanium eine Substanz ist, die direkt von bisher unbekannten Dimensionen stammt mit unmittelbarer Verbindung zu den vitalen Kräften des Lebens ". Diese Gedanken kamen Dr. Asai, als er die erstaunliche Genesung von Patienten sah, die auf medikamentöse Behandlung kaum ansprachen.

Worauf beruht aber nun diese wundersame Fähigkeit dieser Substanz?
Germanium kann aufgrund seines einzigartigen Aufbaus, seiner besonderen Struktur und der sich daraus ergebenden elektronischen Eigenschaften eine Vielzahl von Aufgaben erfüllen, die diese hervorragende Heiltätigkeit auf den Organismus ausübt:

So ist es zum einen in der Lage, fehlenden Sauerstoff im Körper zu ersetzen und darüber hinaus die Sauerstoffversorgung zu steigern. Dies ist von außerordentlicher Bedeutung, da der Sauerstoff lebenswichtige Funktionen im Körper ausübt. Er ist für die Erhaltung des Lebens absolut unentbehrlich und, wie Dr. Asai feststellte, sind alle Krankheiten einem Mangel an Sauerstoff im Körper zuzuschreiben.

Germanium bindet die säuernden Wasserstoffionen, welche die Tendenz haben, Zellen zu zerstören, sowie andere freie Radikale und entgiftet damit das Blut und den gesamten Körper. Der verbleibende Sauerstoff tut seine wirksame Arbeit in den Zellen. Die Blutviskosität wird vermindert und die Durchblutung gefördert.

Auf diese Weise werden durch Germanium alle bösartigen und verunreinigenden Stoffe, Zersetzungs-, Abfall- und Fremdstoffe, die der Gesundheit schaden oder den Heilungsprozess verhindern, aus dem Körper ausgeschieden oder zu ungefährlichen abgebaut. Selbst Umweltgifte wie z. B. die Schwermetalle Quecksilber und Cadmium werden durch Germanium eliminiert oder neutralisiert. Germanium hat sogar eine vorbeugende Wirkung gegen Vergiftungen und kann darüber hinaus die Blutzellen vor Strahlung schützen!

Durch die besondere Eigenschaft des Elektronentransports kann es die Energieproduktion des Körpers ohne zusätzliche Sauerstoffaufnahme unterstützen.

Da es ein Halbleiter ist und kein Metall, kann sich Germanium im Körper nicht ansammeln. Es wird also nach 20 Std. restlos ausgeschieden und mit ihm die unerwünschten Substanzen. (Es sind heute zehntausende von Medikamenten in Gebrauch, von denen nicht eines diese Halbleitereigenschaften ausnutzt).

Doch damit nicht genug, organisches Germanium kann noch mehr. Es reguliert die Cholesterinmenge im Blut und verhindert das Auftreten der Amyloidose, die Hauptursache für das Altern.

Germanium ist in der Lage, die Produktion des pseudomorphinen Endorphins im Körper anzuregen. Daraus ergibt sich seine schmerzstillende Wirkung, die so stark ist, dass es als Anästhesie (Narkose)mittel eingesetzt werden kann. Dies bietet wegen seiner absoluten Ungiftigkeit den Vorteil, dass keinerlei unerwünschte Nebenwirkungen auftreten und eine Überdosierung bei der Narkose praktisch unmöglich ist.

Germanium beeinflusst und stärkt das Immunsystem. Es ist in der Lage, die Produktion von ImmunInterferon sowie die Wirkung der natürlichen Killerzellen zu stimulieren. Die Bedeutung dieser Eigenschaft können wahrscheinlich nur die Menschen, die sich mit der Thematik befassen, in ihrer ganzen Tragweite ermessen. Die Verhinderung der Metastasenbildung ist eines der Resultate dessen.

Germanium ist in seiner festen Form ein Kristall. Dies ist eine Besonderheit von hervorragender Bedeutung. Kristalle besitzen Energien, die effektiv zur Entwicklung und Heilung genutzt werden k&¨nnen. Seine Halbleiterwirkung ist die Eigenschaft, Elektronen aufzunehmen und abzugeben. Wenn wir uns vor Augen führen, dass der Informationsfluss im Körper durch den Fluss der Elektronen erfolgt, so können wir vielleicht erahnen, was diese elektronische Qualität des Germaniums zu bewerkstelligen vermag.

Wenn ein Mensch krank ist, ist seine Energie blockiert. Werden diese Blockaden aufgelöst, die Energien ausgerichtet und ins Gleichgewicht gebracht, kann der Heilungsprozess einsetzen. Germanium kann elektrische und magnetische Eigenschaften beeinflussen. Es kann ein gestörtes elektrisches Potential wieder normalisieren, was ein weiterer Beitrag zur Verhinderung der Metastasenbildung ist, um noch einmal auf dieses Beispiel einzugehen.

Die Prinzipien der Naturgesetze bildeten die Grundlage des Denkens Dr. Asais. Als Resultat dessen hat er ein Mittel gefunden, das die natürliche Therapie dort, wo sie an ihre Grenzen stößt, vervollkommnet. Das bedeutet, dass das bisher Unmögliche auf diesem Gebiet jetzt möglich ist.

Dr. Asai war überzeugt davon, dass Germanium eine vierdimensionale Substanz ist, die direkt mit dem Leben in Verbindung steht und sich von den konventionellen Medikamenten wesentlich unterscheidet. Er zählt es deshalb auch eher zu den "chinesischen Heilpflanzen" und nicht zu den Medikamenten.

Für ihn liegt es auf der Hand, dass die Germaniumtherapie nicht nur von den physischen Eigenschaften, sondern noch von etwas anderem abhängt, das wissenschaftlich nicht erklärbar ist. Und es ist denkbar für ihn, dass bestimmte Elemente einschließlich Germanium zum Wachstum des Lebens im großen Umwandlungsprozess der Natur beitragen.

Die mit dem Fortschritt der modernen Zivilisation einhergehende toxische Belastung der Luft und des Wassers haben den Verbrauch des Sauerstoffs der Luft erheblich gesteigert, was eine echte Bedrohung für das Leben auf diesem Planeten darstellt.

Allem Anschein nach schreitet die Bewusstseinssteigerung der Menschen nicht schnell genug voran, um ein störungsfreies (Über)Leben der Lebewesen auf der Erde zu garantieren. Einziger Ausweg scheint daher zu sein, Mittel und Wege zu finden, um die Organismen von den schädigenden Stoffen immer wieder zu reinigen oder sie dagegen resistent zu machen. Dazu bedarf es beispielsweise einer Substanz mit geradezu elixierartigen Eigenschaften. Organisches Germanium hat sie.

Germanium
Germanium wurde 1868 von dem deutschen Chemiker Clemens Winkler bei der chemischen Analyse des Silbererzes entdeckt. Als Deutscher gab er ihm den Namen, um das Vaterland zu ehren. Germanium kommt organisch gebunden als Germaniumsesquioxid in vielen Pflanzen vor. Germaniumreich sind der Knoblauch und der Ginseng.

Offenbar wirkt Germaniumsesquioxid als Entsäuerungsmittel, da es drei bindungsbereite Sauerstoffatome enthält, die sich mit Wasserstoff zu Wasser verbinden und so aus dem Körper ausgeschieden werden können. Der Japaner Dr. Kazuhiko Asai hat seit 1967 Germanium getestet. Er selbst litt an einer schweren Polyarthritis (PCP), die sich auf die Germaniumgabe wesentlich besserte. Er ermittelte, dass Germanium offenbar völlig ungiftig ist.

Sehr hilfreich ist Germanium bei Patienten mit Nahrungsmittelallergien.

Literatur:
"Organisches Germanium eine Hoffnung für viele Kranke" von Dr. Kuzuiko Asai

"Germanium für eine bessere Gesundheit und ein längeres Leben" von Dr.Sandra Goodman

¨

Kunden Rezensionen:

Schreiben Sie zu diesem Artikel eine Online-Rezension